Gegen 8:40 Uhr wurde am heutigen Freitag (03.06.2016) die Feuerwehr Scheiblingkirchen zu einem Schadstoffeinsatz auf die B54 im Bereich Tankstelle Reisenbauer alarmiert. Vor Ort wurde dem Einsatzleiter eine Ölspur gemeldet, die zu binden ist. Bei der genauen Erkundung wurde festgestellt, dass sich die Schadstoffspur (Hydrauliköl) über eine Länge von rund 5 Kilometer erstreckte, beginnend bei der L144, durch das Ortsgebiet von Scheiblingkirchen, über die B54 durch Warth bis auf die Kirchauerstraße (L143) im Bereich Landwirtschaftliche Fachschule Warth.

Aufgrund der Länge wurde die FF Warth nachalarmiert. Weiters wurde von der FF Neunkirchen Stadt zusätzliches Ölbindemittel angefordert, um die Hydraulikölspur zu binden. Von mehreren Stellen ausgehend, wurde gleichzeitig mit den Bindearbeiten begonnen und so die Spur Abschnittsweise gebunden. Nachdem binden wurde die Straße an die Straßenmeisterei übergeben, welche die Fahrbahn nachdem Einsatz einer Kehrmaschine frei gibt. Insgesamt mussten von den eingesetzten Feuerwehren rund 750 kg Ölbindemittel aufgebracht werden. Der Einsatz konnte nach rund 3 Stunden von der Feuerwehr beendet werden.

Text und Fotos: Einsatzdoku

  • P1020178
  • P1020179
  • P1020182
  • P1020185
  • P1020189
  • P1020190
  • P1020191
  • P1020196
  • P1020199
  • P1020203
  • P1020205
  • P1020206
  • P1020209
  • P1020216
  • P1020220
  • P1020222
  • P1020228
  • P1020232
  • P1020234
  • P1020235
  • P1020237
  • P1020242
  • P1020247